Spielplatz-Fest – 19.Mai 2019
8. Mai 2019
Zwergenpost Juli – September 2019 online
12. Juli 2019

„Wackelzähne“ besuchen den Ostergarten in Zell

Einen besseren Abschluss der diesjährigen „Osterstündchen“ konnten die „Wackelzähne“ nicht haben – nämlich den Besuch im „Ostergarten“ Zell-Kaimt.
In den letzten 14 Tagen vor Ostern trafen sich die Vorschulkinder jeden Morgen zum „Osterstündchen“, um anhand von Bibelgeschichten und Gestaltungselementen die Leidensgeschichte und Auferstehung Jesu zu erarbeiten.
Es passte daher sehr gut in die Planung, dass wir in diesem Jahr an Gründonnerstag den Ostergarten in Zell-Kaimt besuchen konnten. Wir durften eine Stunde in die Zeit Jesu eintauchen und waren sehr beeindruckt, wie toll der Ostergarten gestaltet war. Es wurden genau die Station wunderbar dargestellt, die wir in den vorangegangen Osterstündchen angesprochen hatten. So erkannten die Kinder z.B. die auf eine Leinwand gemalte Stadt Jerusalem, in die Jesus am Palmsonntag auf einem Esel einzog. Außerdem wurden die Kinder zum Abendmahl eingeladen und verzehrten Fladenbrot und Kinder-„Wein“. Sehr beeindruckend waren die Stationen „Beten am Ölberg“, die „Gefangennahme durch die Soldaten“, der Verrat durch Judas und die Verleugnung von Petrus. Auch den (himmlichen) Garten fanden viele toll, da man hier manches anfassen konnte.
Alles in allem war es ein gelungener und besinnlicher Vormittag, der die Kinder zur Ruhe kommen ließ und noch einige Zeit nachklingen wird.
Schön dass es noch Menschen gibt die sich so viel Mühe machen, Kirche lebendig werden zu lassen!

Eure Sandra

Es können keine Kommentare abgegeben werden.